Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

Kennfadenmarke
Markenrecht|Index

Unter einer Kennfadenmarke versteht man in der Regel farbige Streifen oder Fäden, die in Textilien, Seilen, Schläuchen, Drähten, Kabeln, Glasstäben, Geweben, Folien oder ähnlichen Gegenständen angebracht sind.

gulden röttger rechtsanwälteseit 2005 aus Mainz | Karsten Gulden, LL.M. & Tobias Röttger, LL.M hat 4,88 von 5 Sternen240 Bewertungen auf ProvenExpert.com