Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

AG Köln: Bezeichnung als „DSDS-Trottel“ ist eine Beleidigung

Erstellt von Fachanwalt Karsten Gulden, LL.M.karsten.gulden@ggr-law.com
| Persönlichkeitsrecht

Menderes Bagci wehrt sich erfolgreich vor dem Amtsgericht Köln gegen Medienbericht / Promi-Magazin hatte ihn als “DSDS-Trottel“ bezeichnet / Dauerkandidat in diesem Jahr bereits zum elften Mal dabei

Menderes Bagci wehrt sich erfolgreich vor dem Amtsgericht Köln gegen Medienbericht / Promi-Magazin hatte ihn als “DSDS-Trottel“ bezeichnet / Dauerkandidat in diesem Jahr bereits zum elften Mal dabei

„Deutschland sucht den Superstar“ -Dauerkandidat Menderes Bagci hat sich vor dem Amtsgericht Köln erfolgreich gegen einen Medienbericht gewehrt, in dem er als „DSDS-Trottel“ bezeichnet wurde (Az. 137 C 435/11). Dies sei eine Beleidigung und ein negatives Werturteil, begründete der Richter laut Legal Tribune das Urteil. Schmerzensgeld wurde dem türkischstämmigen Michael Jackson Imitator nicht zugestanden – die Beleidigung sei nicht schwerwiegend genug.

Bagci war von einem Prominenten Online-Magazin als „DSDS-Trottel“ porträtiert worden. Dagegen hatte der 27-Jährige vor dem AG Köln Klage erhoben. Der Kandidat war seit dem Jahr 2002 bei jeder Staffel der Castingshow angetreten und für seine Hartnäckigkeit bekannt geworden. Zwei Mal schaffte er es in den „Recall“, schied aber dort erneut aus.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an. Wir sind Ihnen gerne behilflich.

 06131 240950

KONTAKT

gulden röttger rechtsanwälte hat 4,83 von 5 Sternen |234 Bewertungen auf ProvenExpert.com