Jobvote - Bewertung und Eintrag löschen

Rufschädigende Bewertungen und Einträge auf Jobvote müssen Arbeitgeber nicht dulden. Es muss im Einzelfall geprüft werden, ob die Einträge rechtsverletzend sind. Hierbei ist eine genaue Abwägung zwischen der Meinungsfreiheit auf der einen Seite und der möglichen Verletzung des (Unternehmer-)Persönlichkeitsrechts auf der anderen Seite stattfinden. Vorab ist zu prüfen, ob die getätigten Äußerungen der Wahrheit entsprechen oder alleine der Diffamierung des betroffenen Arbeitgebers dienen sollen. Gegen die Portalbetreiber bestehen Unterlassungs- und Beseitigungsansprüche. Diese verbreiten schließlich die Bewertungen und Einträge und haften mit Kenntnisnahme rechtswidriger Bewertungen und können somit in Anspruch genommen werden.

Sollte sich der Betreiber gegen die Vorwürfe wehren und der Aufforderung die rechtswidrigen Bewertungen zu entfernen nicht nachkommen, kann dieser kostenpflichtig abgemahnt und zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung veranlasst werden.

Sollte auch dieser Aufforderung nicht gefolgt werden, besteht die Möglichkeit, dass Arbeitgeber ihre Rechte mit Hilfe einer einstweiligen Verfügung oder einer Unterlassungsklage vor Gericht durchsetzen.

Bewertungen und Einträge auf Jobvote abgeben

Auf Jobvote sind Arbeitgeberbewertungen aus Deutschland, Schweiz und Österreich vorhanden. Dieses Portal gehört zu der trendarbeiter GbR aus Weinheim.

Auf Jobvote wird den Arbeitnehmern die Gelegenheit geboten Unternehmen kostenfrei und anonym zu bewerten.

Für die bewerteten Firmen hingegen soll die Möglichkeit dargeboten werden, sich transparenter nach außen zu präsentieren und die Mitarbeiter sprechen zu lassen. Es werden keine kostenpflichtigen Pakete für die Firmen bereitgestellt, um sich besser vermarkten zu können. Alleine die abgegebenen Bewertungen dienen als Marketingstrategie. Alle Beurteilungen sollen ausnahmslos von Mitarbeitern, die noch für das Unternehmen tätig sind oder es einmal waren, stammen. Stichproben der abgegebenen Bewertungen ermöglichen eine Kontrolle, um Rechtsverletzungen im Bereich des Persönlichkeitsrechts zu vermeiden.

Für die Bewertung sind Angaben hinsichtlich der Art der Tätigkeit, der Dauer des Arbeitsverhältnisses, sowie eine Umschreibung des Tätigkeitsfeldes erforderlich.

In einem Fünf-Sterne-System erfolgt die Bewertung. Ausschlaggebend für die Beurteilung sind die Arbeitsplatz-Bedingungen und die Ausstattung, die Arbeitsatmosphäre, die Entlohnung und sonstige Leistungen, die Karriere-und Aufstiegschancen und natürlich auch die in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenkende Work-Life-Balance. Zusätzlich werden noch Benefits, wie zum Beispiel die Möglichkeiten einen Firmenwagen zu erhalten, die Arbeit von Zuhause zu verrichten und zahlreiche andere Zusatzleistungen aufgelistet. Wenn diese in dem jeweiligen Unternehmen vorhanden sind, können sie von dem Nutzer ausgewählt werden. Diese Angaben erscheinen sodann ebenfalls bei der abgeschlossenen Bewertung.

Schließlich wird die Option bereitgestellt, das Fazit und eventuelle Verbesserungsvorschläge in einem Fließtext zusammenzubringen. Dadurch kann die Meinungsäußerung sowohl für den Verfasser als auch für den Leser zu einem detaillierteren Einblick in das Unternehmen führen.

Die Aktivierung der verfassten Bewertung erfolgt jedoch auch hier, erst nach Abgabe einer funktionierenden Email-Adresse.

Um Bewertungen zu durchsuchen und diese auch zu lesen, sind jedoch keinerlei Angaben über seine Person erforderlich.

Übermittlung Ihrer Stimme...

Bewertungen: 5.0 von 5. 3 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Rechtsanwalt Karsten Gulden,
Fachanwalt für Urheber-und Medienrecht

Rechtsanwalt Gulden ist Gründer und Gesellschafter von gulden röttger | rechtsanwälte, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht seit 2009, Wahlfachprüfer beim Justizministerium Mainz/Rheinland-Pfalz, Blogger und YouTuber sowie Bergsportler in nahezu allen Varianten

Facebook | Google+ | Twitter

Kanzlei gulden röttger | rechtsanwälte
Jean-Pierre-Jungels-Str. 10
55126 Mainz

+496131240950

karsten.gulden@ggr-law.com