Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

Verdachtsberichterstattung
Persönlichkeitsrecht|Index

Hierunter fallen beispielsweise Medienberichte über Tatverdächtige in einem Ermittlungs- oder Strafverfahren. An die Äußerung einer Verdächtigung sind strenge Anforderungen geknüpft, denn diese kann für den Verdächtigten gravierende Auswirkungen haben. Die Unschuldsvermutung muss hierbei immer beachtet werden. Bei der Berichterstattung ist darauf hinzuweisen, dass es sich nur um einen Verdacht handelt. In jedem Einzelfall ist zu prüfen, ob der Verdächtige Anonymisiert werden muss zudem ist diesem die Gelegenheit zur Stellungnahme einzuräumen.

gulden röttger rechtsanwälte hat 4,89 von 5 Sternen |239239 Bewertungen auf ProvenExpert.com