Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

Miturheber
Urheberrecht|Index

Miturheber haben gemeinsam ein Werk geschaffen, ohne dass sich ihre Anteile meist gesondert verwerten lassen. Ihnen steht gemeinsam das Recht zu, das geschaffene Werk zu veröffentlichen. Änderungen des Werks sind nur mit Zustimmung der anderen Miturheber zulässig. Um auszuschließen, dass ein Miturheber ohne Grund seine Einwilligung versagt und damit die Verwertung des Werkes verhindert, sieht das Gesetz vor, dass er seine Einwilligung zu einer gemeinsam zu treffenden Maßnahme nicht wider Treu und Glauben versagen kann. Das Urheberrecht erlischt 70 Jahre nach dem Tod des längstlebenden Miturhebers.

gulden röttger rechtsanwälte hat 4,89 von 5 Sternen |239 Bewertungen auf ProvenExpert.com