Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

Zuständigkeit, Gericht
Urheberrecht|Index

Die Zuständigkeit des Gerichts gliedert sich in die örtliche und sachliche Zuständigkeit. Die örtliche Zuständigkeit kann sich unter anderem aus dem Wohnort des Beklagten oder etwa dem Ort ergeben, an dem eine unerlaubte Handlung begangen wurde. Die sachliche Zuständigkeit bestimmt sich zunächst nach dem Streitwert. Das Amtsgericht ist generell zuständig für Verfahren bis zu einem Streitwert in Höhe von 5.000 Euro, bei höheren Streitwerten ist das Landgericht zuständig. Es gibt jedoch auch ausschließliche Zuständigkeiten des Amtsgerichts etwa in Mietsachen, die unabhängig vom Streitwert bestehen.

gulden röttger rechtsanwälteKanzlei für Urheber- und Medienrecht *2005 Geistiges Eigentum Reputation Medien hat 4,90 von 5 Sternen233 Bewertungen auf ProvenExpert.com