Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

Forderungsmanagement / Inkasso
Vertragsrecht|FAQ

Jedes Unternehmen lebt von der Zahlungsfähigkeit seiner eigenen Kunden. Problematisch kann es werden, wenn Kunden ihre Rechnungen nicht zahlen und es zum Forderungsausfall kommt. Hier ist dann ein gut durchstrukturiertes Forderungsmanagement gefragt, das bereits mit der Rechnungsstellung beginnt und dem erfolgreichen Forderungseinzug endet. Wir erleben in der täglichen Praxis des Forderungsmanagements immer wieder, dass Unternehmen keine Zahlungsziele vereinbaren und auch der Leistungsumfang nicht klar definiert wird. Die Folge: Der Käufer oder Dienstleistungsempfänger zahlt nicht. Nun heißt es, die offenen Rechnungen einzufordern, da ein Zahlungsausfall von keinem Unternehmen gewollt ist.

Zu Beginn des Forderungsmanagements wird zunächst geprüft, ob der säumige Schuldner zahlungsfähig ist (Bonitätsprüfung) und nicht bereits eine eidesstattliche Versicherung abgegeben hat oder ein Insolvenzverfahren eröffnet wurde.

Gelangen wir im Bonitätscheck zu dem Ergebnis, dass eine Beitreibung wirtschaftlich sinnvoll erscheint, beginnt das eigentliche anwaltliche Forderungsmanagement - der Forderungseinzug durch eine Kanzlei mit spezialisierten Rechtsanwälten. 

Zwangsvollstreckung offener Forderungen im Überblick

Zusammenfassend bieten wir Gläubigern folgende Leistungen in der zwangsweisen Durchsetzung ihrer säumigen Forderungen an:

  • Forderungspfändung (Lohnpfändung, Kontenpfändung)
  • Beauftragung des Gerichtsvollziehers
  • Pfändung in bewegliche Sachen (Mobilarpfändung)
  • Antrag auf Abgabe der eidesstattlichen Versicherung
  • Antrag auf Verhaftung des Schuldners durch Gerichtsvollziehers

Gerne stehen wir Ihnen während des gesamten Inkassoverfahrens mit Rat und Tat zur Seite und werden Ihnen die einzelnen Verfahrensabläufe genau erläutern. Für die Durchführung eines Inkassoverfahrens benötigen wir folgende Unterlagen von Ihnen: 

  • Anschrift des Schuldners
  • Rechnung /en
  • Zahlungserinnerung
  • Mahnung
  • ggfls. bereits geführte Korrespondenz
  • Informationen über die Vermögenssituation (bspw. Arbeitgeber oder Bankverbindung) soweit diese bekannt ist
Ansprechpartner
gulden röttger rechtsanwälte hat 4,84 von 5 Sternen |237 Bewertungen auf ProvenExpert.com