Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

Kontenpfändung
Vertragsrecht|Index

Kontenpfändung

Sofern bereits der Arbeitgeber oder die Bankverbindung des Zahlungsschuldners bekannt ist, wird eine Gehalts- oder Kontenpfändung ausgebracht. Dies hat zur Folge, dass der Zahlungsschuldner zunächst nicht mehr über sein Konto verfügen kann. Auch wenn der Zahlungsschuldner nicht die Gesamtforderung in einer Summe zahlen kann, stellt dies eine sinnvolle Maßnahme dar, da der Zahlungsschuldner wieder über sein Konto verfügen möchte und sodann eine Ratenzahlungsvereinbarung ausgehandelt werden kann. Die Kontenpfändung wird ruhend gestellt und bei einem Aussetzen der Zahlung umgehend wieder aktiviert.

gulden röttger rechtsanwälte hat 4,83 von 5 Sternen |234 Bewertungen auf ProvenExpert.com