Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

Mahnverfahren
Vertragsrecht|Index

Mahnverfahren

Der einfachste Weg ist die Beantragung eines Mahnbescheids beim zuständigen Amtsgericht.

Der Mahnbescheid wird von dem zuständigen Amtsgericht sodann erlassen und dem Zahlungsschuldner zugestellt. Der Zahlungsschuldner hat dann zwei Wochen Zeit, die Forderung zu bezahlen. Sofern er dies nicht tut, kann nach Ablauf dieser zwei Wochen der Vollstreckungsbescheid beantragt werden. Dieser wird ebenfalls durch das zuständige Amtsgericht erlassen und dem Zahlungsschuldner zugestellt. Der Vollstreckungsbescheid stellt einen vollwertigen Titel dar und entspricht damit einem Urteil. Aus diesem Vollstreckungsbescheid kann sodann die Zwangsvollstreckung eingeleitet werden.

gulden röttger rechtsanwälte hat 4,83 von 5 Sternen |234 Bewertungen auf ProvenExpert.com