Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

Kundenabwerbung (§ 4 Nr.8, Nr. 10 UWG)
Wettbewerbsrecht | von A bis Z

Kundenabwerbung (§ 4 Nr.8, Nr. 10 UWG)

Die Kundenabwerbung gehört nach der Rechtsprechung des BGH zum Wesen des Wettbewerbsrechts. Dies gilt auch, wenn die Kunden noch an einen Mitbewerber gebunden sind. Die Kundenabwerbung ist nur unzulässig, soweit der Werbende unlautere Mittel verwendet. Unlautere Mittel sind etwa die gezielte Behinderung von Mitbewerbern oder aber die Behauptung von unwahren Tatsachen über Waren, Dienstleistungen oder das Unternehmen eines Mitbewerbers, die geeignet sind, den Betrieb oder den Kredit des Unternehmens zu schädigen.

gulden röttger rechtsanwälte hat 4,83 von 5 Sternen |234 Bewertungen auf ProvenExpert.com