Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

Spürbare Beeinträchtigung
Wettbewerbsrecht | von A bis Z

Spürbare Beeinträchtigung

Spürbar ist eine Beeinträchtigung, sobald sie nicht nur theoretisch möglich ist, sondern tatsächlich eintritt oder eintreten kann. Erforderlich ist damit eine gewisse Wahrscheinlichkeit des Schadenseintritts. Die spürbare Beeinträchtigung wird in der Regel angenommen, soweit sich die Handlung unmittelbar gegen bestimmte Mitbewerber richtet. Richtet sich die Handlung an Verbraucher oder andere Marktteilnehmer wird eine spürbare Beeinträchtigung bejaht, sofern die geschäftliche Handlung die Marktteilnehmer zu einer geschäftlichen Entscheidung veranlassen kann, die sie sonst nicht getroffen hätten.

gulden röttger rechtsanwälte hat 4,83 von 5 Sternen |234 Bewertungen auf ProvenExpert.com