Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

Unzumutbare Belästigung
Wettbewerbsrecht | von A bis Z

Unzumutbare Belästigung

Nach § 7 UWG sind geschäftliche Handlungen, durch die ein Marktteilnehmer in unzumutbarer Weise belästigt wird, unzulässig. Hiermit sollen insbesondere unzulässige Werbemaßnahmen unterbunden werden. Eine unzulässige Belästigung liegt etwa vor bei Werbung mit Telefonanrufen oder E-Mails gegenüber einem Verbraucher ohne dessen vorherige ausdrückliche Einwilligung. Die unzumutbare Belästigung wird nach der Rechtsprechung des BGH angenommen, wenn das belästigende Verhalten bewusst und gezielt im eigenen Absatzinteresse angewandt wird.

Icon XingIcon linkedInIcon E-MailIcon Drucken
gulden röttger rechtsanwälteKanzlei für Urheber- und Medienrecht *2005 Geistiges Eigentum Reputation MedienAnonym hat 4,89 von 5 Sternen316 Bewertungen auf ProvenExpert.com