Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

Haftung - Störerhaftung
Urheberrecht|Index

Nach der Rechtsprechung des BGH haftet derjenige als Störer auf Unterlassung, der ohne Täter oder Teilnehmer zu sein, in irgendeiner Weise willentlich und adäquat kausal zur Verletzung eines geschützten Rechtsgutes beiträgt. Die Störerhaftung setzt kein Verschulden voraus. So kann der Anschlussinhaber als Störer auf Unterlassung haften, der es versäumt seinen Router zu sichern, wenn Dritte über seinen Internetanschluss urheberrechtlich geschützte Werke in Internettauschbörsen einstellen. 

gulden röttger rechtsanwälte hat 4,84 von 5 Sternen |237 Bewertungen auf ProvenExpert.com