Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

Verlagsvertrag
Urheberrecht|Index

Durch den Verlagsvertrag über ein Werk der Literatur oder Tonkunst wird der Verfasser verpflichtet, dem Verleger das Werk zur Vervielfältigung und Verbreitung zu überlassen. Der Verleger ist hingegen verpflichtet, das Werk auf eigene Rechnung zu vervielfältigen und zu verbreiten. Damit trägt der Verleger ein erhebliches wirtschaftliches Risiko.

gulden röttger rechtsanwälteKanzlei für Urheber- und Medienrecht *2005 Geistiges Eigentum Reputation Medien hat 4,90 von 5 Sternen233 Bewertungen auf ProvenExpert.com