Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

Geschäftlicher Verkehr
Markenrecht|Index

Geschäftlicher Verkehr

Eine Voraussetzung für das Vorliegen einer Verletzung von Markenrechten im Sinne des § 14 Abs. 2 Nr. 1 bis Nr. 3 MarkenG ist das Handeln des Verletzers im geschäftlichen Verkehr.

Das ist jede wirtschaftliche Tätigkeit auf dem Markt, welche dazu geeignet ist, das eigene oder ein fremdes Geschäft zu fördern. Die bloße Nennung der Marke oder der private, außergeschäftliche Gebrauch sind hingegen gestattet.

gulden röttger rechtsanwälteKanzlei für Urheber- und Medienrecht *2005 Geistiges Eigentum Reputation Medien hat 4,90 von 5 Sternen233 Bewertungen auf ProvenExpert.com