Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

Warenähnlichkeit
Markenrecht|Index

Warenähnlichkeit

Warenähnlichkeit liegt vor, wenn verwendete Zeichen sich ähnlich sind und dadurch die angesprochenen Verkehrskreise annehmen können, dass die Waren sowohl von dem einen als auch von dem anderen Unternehmen stammen. Die Warenähnlichkeit ist eines von mehreren Kriterien für die Feststellung des Bestehens einer Verwechslungsgefahr einer Marke.

gulden röttger rechtsanwälteKanzlei für Urheber- und Medienrecht *2005 Geistiges Eigentum Reputation Medien hat 4,90 von 5 Sternen233 Bewertungen auf ProvenExpert.com