Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

Auskunftsanspruch, § 242 BGB
Persönlichkeitsrecht|Index

Wird das Allgemeine Persönlichkeitsrecht einer Person z.B. durch die Veröffentlichung einer Fotografie verletzt, steht dem Verletzten aus § 242 BGB ein Auskunftsanspruch zu. Geschuldet wird u.a. Auskunft über den Umfang der Verletzungshandlung und dem Umfang des Erlöses.

Dieser Anspruch dient nicht der Feststellung einer Rechtsverletzung oder der Beweissicherung.

gulden röttger rechtsanwälteseit 2005 aus Mainz | Karsten Gulden, LL.M. & Tobias Röttger, LL.M hat 4,88 von 5 Sternen240 Bewertungen auf ProvenExpert.com