Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

IsoPlex: Streaming oder P2P - legal oder illegal - drohen Abmahnungen?
Urheberrecht|FAQ

Seit Juni 2014 ist IsoPlex Online. In Deutschland hat man bisher wenig davon gehört. IsoPlex ähnelt dem sehr bekannten „Streaming“ Programm Popcorn Time. Auch bei IsoPlex kann man aktuelle Kinofilme und TV-Serien kostenlos anschauen. Ist die Nutzung von IsoPlex legal oder illegal? Besteht eine aktuelle Abmahngefahr?

IsoPlex: Torrent - Peer-To-Peer Technologie im Einsatz

Das Programm IsoPlex stammt von den Machern der Torrent-Website IsoHunt. Genau hier beginnt für deutsche Nutzer das große Problem - Torrent. Genau wie die bekannten „Streaming“ Programme Popcorn Time und Porn Time  verwendet auch IsoPlex unter der Haube die Peer-To-Peer Technologie Torrent. Der Nutzer von IsoPlex bietet mehr oder weniger unbemerkt Dritten über Torrents die angeschauten Dateiteile zum Download an. 

Professionelle Aufmachung und leichtes Handling

Wie auch schon Popcorn Time kommt IsoPlex mit einer äußerst professionellen Aufmachung und einer sehr leichten Bedienbarkeit daher. Die Menüführung ist in Deutsch. Die Filme und TV-Serien sind nach Angaben von Lars Sobiraj (tarnkappe.info) noch komplett in Englisch. Dies wird viele deutsche Nutzer von der Verwendung von IsoPlex jedoch nicht abhalten. Gerade im Bereich der TV-Serien schauen sich auch viele Deutsche die englischen Original-Versionen an, wie die zahlreichen Abmahnungen englisch-sprachiger Dateien in den letzten Jahren zeigen. Die Rechteinhaber der deutschen Film- und TV-Serien Versionen dürfen auch das illegale Anbieten der englischen Original-Versionen abmahnen.

Teure Abmahnungen anstatt kostenloser Film- und Seriengenuss

„THE NEW WAY TO WATCH MOVIES FOR FREE“ - mit diesem Slogan wird man auf der Website von IsoPlex begrüßt. Dass es nicht unbedingt beim kostenlosen Filmgenuss bleiben muss, zeigen die massenhaften Abmahnungen von Popcorn Time Nutzern in den letzten Monaten durch verschiedene Anwaltskanzleien im Auftrag der Filmindustrie.

  • Waldorf Frommer mahnt für diverse Rechteinhaber zahlreiche Kinofilme und TV-Serien ab - hierbei werden Forderungen von 469,50 € bis 519,50 € pro Folge und 815,00 € pro Film gelten gemacht
  • WeSaveYourCopyRights mahnt bspw. die TV-Serie „Black Sails“ ab - hier wird pro Folge 850,00 € und für die gesamte erste Staffel 2.500 € eingefordert
  • Sasse und Partner mahnt seit Jahren die Erfolgsserie „The Walking Dead“ ab - Schadenspauschale von 800,00 € pro Folge

Kein Streaming, keine Privatkopie

Im Gegensatz zu Seiten wie kinox.to, kkiste.to oder movie4k.to handelt es sich bei IsoPlex nicht um ein Streaming-Programm, auch wenn es für einige Nutzer so aussehen mag. Daher stellt sich im Zusammenhang mit IsoPlex erst gar nicht die rechtlich umstrittene Frage, ob das Anschauen eines Streams wie bspw. von kinox.to, kkiste.to oder movie4k.to legal oder illegal ist.

Im Gegensatz zu der Nutzung von One-Click-Hostern / Sharehostern / Filehostern findet bei der Nutzung von IsoPlex auch kein reiner Download statt, sondern wie bei den Tauschbörsen auch der in Bezug auf Abmahnungen gefährliche Upload. Damit erübrigt sich auch im Zusammenhang mit der Nutzung von IsoPlex die Frage, ob die Nutzung durch das Recht auf Privatkopie abgedeckt ist.

IsoPlex - es besteht eine hohe Abmahngefahr

Wer in Deutschland ungeschützt IsoPlex verwendet, muss genau so wie bei Popcorn Time ernsthaft mit kostenintensiven Abmahnungen rechnen. Das Anschauen von Filmen und TV-Serien über IsoPlex stellt in Deutschland aufgrund der Verwendung von Torrents eine Urheberrechtsverletzung dar.

gulden röttger rechtsanwälte hat 4,84 von 5 Sternen |237 Bewertungen auf ProvenExpert.com