Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

Kununu Bewertung und Eintrag löschen - Arbeitgeberbewertungsportale
Kununu Bewertung löschen lassen?

Wir erklären, wann eine kununu-Bewertung gelöscht werden kann, wie der Anwalt helfen kann und was Arbeitgeber selbst tun können, die schlecht bewertet wurden.

Ihr Ansprechpartner

Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht LL.M. und Mediator Karsten Gulden

kununu Bewertung mit Rechtsanwalt und Fachanwalt löschen lassen

Wir helfen Arbeitgebern, die auf kununu falsch und schlecht bewertet wurden.

Unsere Leistungen

  • sofortige und anwaltliche Kontaktaufnahme zu kununu - sofortige Deaktivierung der beanstandeten Bewertungen
  • Abmahnung, einstweilige Verfügung und Klage gegen kununu, wenn die Bewertungen trotz Rechtsverstoßes nicht entfernt werden
  • Abmahnung und Geltendmachung von Schadensersatz gegenüber den Bewertern, sofern diese bekannt sind
  • Beratung zum nachhaltigen Umgang mit Arbeitgeberbewertungen / Bewertungsmanagement für Arbeitgeber

Abmahnung, einstweilige Verfügung und Klage gegen kununu

Wenn Arbeitgeber durch die Bewertungen in ihren Rechten verletzt werden und kununu die Bewertungen nicht löscht, setzen wir Rechtsmittel ein, die unverzüglich greifen. 

So helfen wir den Arbeitgebern, die schlecht und falsch bewertet wurden:

  • Schritt 1: Kontaktaufnahme zu kununu - Hinweis auf Rechtsverstoß - Aufforderung, die Bewertung unverzüglich zu deaktivieren - Frist zur Überprüfung des kompletten Falls: 10 Tage
  • Schritt 2: Abmahnung, wenn die Bewertungen trotz Rechtsverstoßes nicht innerhalb von 10 Tagen entfernt werden
  • Schritt 3: Beantragung einer einstweiligen Verfügung gegen kununu nach 21 Tagen, wenn  (seit Kenntnisnahme von der Bewertung) keine Löschung der rechtswidrigen Bewertung erfolgt
  • Klage gegen kununu nach vier Wochen 

Wir klären unsere Mandanten über das individuelle Kosten- und Prozessrisiko im Vorfeld auf.

Beleidigungen des Geschäftsführers, Schmähkritik, Verleumdung auf kununu - Was ist bei der Bewertung des Arbeitgebers erlaubt?

Wenn es zu Falschaussagen, Beleidigungen des Geschäftsführers, Schmähkritiken, Rassismusvorwurf oder Vorwürfen in Sachen Sexismus, Mobbing, ungerechter Behandlung und üblen Nachreden des Arbeitgebers kommt, hat dies weitreichende Folgen für die betroffenen Unternehmen. Imageschäden und Probleme bei der Rekrutierung von Nachwuchskräften sind nur zwei Beispiele, wie sich die negativen und unwahren Behauptungen schädigend für die Arbeitgeber auswirken können. Oft werden die Einträge leichtfertig von gekränkten (ehemaligen) Arbeitnehmern abgegeben, um dem ehemaligen Arbeitgeber "eins auszuwischen". Erfahrungsgemäß verfolgen insbesondere in der Probezeit entlassene Arbeitnehmer häufig nur das Ziel, das Ansehen und den guten Ruf des Arbeitgebers zu schädigen. Arbeitgebern ist daher anzuraten, alle rechtlichen Möglichkeiten in Betracht zu ziehen, diese Einträge löschen zu lassen.

Auf der anderen Seite muss man beachten, dass Meinungsäußerungen erlubt sind. 

Wir erklären nachfolgend, wann die Grenzen der Meinungsfreiheit überschritten werden und wie Arbeitgeber eine Kununu Bewertung löschen lassen können und was dabei zu beachten ist.

Wir schützen den guten Ruf Ihres Unternehmens als Arbeitgeber.

Kanzlei gulden röttger rechtsanwälte
Wir löschen ihre unzulässigen kununu Bewertungen

Als Rechtsexperten auf dem Gebiet der Onlinebewertungen und des Reputationsschutzes können wir Ihnen direkt mitteilen, ob Ihre kununu Bewertung gelöscht werden kann oder nicht.


Was müssen Sie tun, wenn wir Ihre kununu Bewertung löschen sollen?

  1. Schicken Sie uns bitte den Link zu der kununu Bewertung. Oder machen Sie einen Screenshot von dieser. Die Daten schicken Sie dann per Email (anfrageggr-law.LÖSCHEN.com) oder über unser Kontaktformular.
  2. Wir überprüfen die kununu Bewertung juristisch und teilen Ihnen unverbindlich und kostenfrei mit, ob ein Vorgehen gegen kununu Aussicht auf Erfolg hat und was das Ganze kosten würde, wenn wir dies in die Hand nehmen.
  3. Sie können unser Angebot dann per Email bestätigen und wir nehmen direkt die Arbeit auf. Sollten Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, können Sie uns die Daten übermitteln. Wir kümmern uns dann auch um die Übernahme der Kosten durch Ihre Versicherung.

Sollten Sie nachdem Sie das obige Video gesehen haben, noch Rückfragen zum Ablauf der Vertretung haben, stehen wir Ihnen jederzeit persönlich zur Verfügung. Sie können uns dann anrufen  06131 240950 oder gerne auch rund um die Uhr per Email  anfrageggr-law.LÖSCHEN.comoder über unser Kontaktformular kontaktieren.

Probleme mit kununu.com

Wenn es um Arbeitgeberbewertungen geht, ist kununu wohl das führende Portal in Deutschland. Laut Aussagen von kununu wurden bereits Millionen authentische Bewertungen über Gehalt, Betriebsklima und Bewerbungsprozesse zu über 709.000 Arbeitgebern in Deutschland, Österreich und der Schweiz abgegeben.

Für die Arbeitgeber bringen diese Bewertungen teilweise erhebliche Probleme mit sich, denn schlechte Bewertungen auf kununu.com haben für Unternehmen meistens unmittelbare Folgen:

  1. Schwierigkeiten gute Nachwuchskräfte zu finden (erfolglose Recruitingkampagnen) 
  2. daraus resultierend Umsatzeinbußen sowie ein schlechtes Image

Sie sollten sich folgende Fragen stellen:

  • Wie wichtig ist kununu für mein Unternehmen?
  • Wie geht man mit kununu Bewertungen um?
  • Wie und wann kann man gegen kununu Bewertungen vorgehen?

Sie möchten gegen eine Kununu Bewertung vorgehen?

Rufen Sie mich an!
 06131 240950

Schreiben Sie mir!
KONTAKT

Falsche Arbeitgeberbewertungen

Arbeitgeberbewertungen können auf Bewertungsportalen wie kununu abgegeben werden. Die Einträge, Beurteilungen und Bewertungen der Arbeitgeber durch die Mitarbeiter entsprechen jedoch nicht immer der Wahrheit. Oft kommt es zu Falschaussagen über das Unternehmen oder die Geschäftsführung. Schlimmer noch: Negative Bewertungen und Einträge werden oft gezielt eingesetzt, um den guten Ruf des jeweiligen Unternehmens bzw. Arbeitgebers zu schädigen. Die Folge: Direkte Umsatzeinbußen und Schwierigkeiten, gute Nachwuchskräfte zu finden.
Arbeitgeber sollten daher direkt handeln, wenn sie schlecht bewertet werden. Viele Bewertungen und Einträge auf kununu sind unzulässig und können angegriffen werden. Betroffene Arbeitgeber haben in zahlreichen Fällen einen Anspruch auf Löschung und Entfernung der Einträge und Bewertungen und können gegen kununu vorgehen.

Kununu Bewertung löschen lassen?
Kununu Bewertung löschen lassen? Wir löschen ihre unzulässigen kununu Bewertungen

Schlechte Bewertung nach Kündigung

Viele Arbeitgeber berichten uns, dass sie eine schlechte Bewertung bekommen haben, nachdem einem Mitarbeiter gekündigt wurde. Hier sind oft Emotionen im Spiel. Bei allem Verständnis für die Enttäuschung über eine Kündigung gilt jedoch auch hier: Der gekündigte Arbeitnehmer muss bei der Wahrheit bleiben, wenn eine Bewertung verfasst wird. Haltlose Vorwürfe gegen den ehemaligen Arbeitgeber sind ebenso unzulässig wie auch Beleidigungen, Verleumdungen oder Üble Nachreden.

Arbeitgeber bewerten und Erfahrungsberichte lesen - Kununu

Auf kununu können Arbeitgeber bewertet werden. Die Bewertungsplattform bietet dabei nach eigenen Aussagen "volle Transparenz am Arbeitsmarkt", denn Mitarbeiter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können ihre ganz persönlichen Eindrücke zu dem jeweiligen Arbeitgeber veröffentlichen. Somit sollen neue Bewerber auf „direktem“ Weg die wichtigsten Informationen über das Unternehmen erhalten, welches womöglich die zukünftige Arbeitsstätte sein wird. Der Standort von kununu befindet sich in Österreich.

Unter den zwei großen Überschriften „Wie arbeitet es sich dort“ und „Welche Benefits werden den Mitarbeitern geboten“ werden zahlreiche Kriterien aufgeführt, die mit maximal fünf Sternen bewertet werden können. Unter anderem können Bewertungen zum Vorgesetztenverhalten, zur Arbeitsatmosphäre, zur Work-Life-Balance sowie zum Gehalt/Sozialleistungen abgegeben werden. Neben dem „Sternen-Bewertungssystem“ besteht noch die Option, die gesammelten Eindrücke und Meinungen in einem Fließtext zusammenzutragen und dadurch die Bewertungen auf der Sternenskala zu begründen. Egal von wem die Beurteilung abgegeben wird, ob Lehrling oder ein Mitglied der Führungsetage, jede Kundgabe hat den gleichen Rang. Es wird aus allen Bewertungen der kununu Gesamt-Score gebildet, ein Durchschnittswert zu allen Bewertungen eines Arbeitgebers.

Der betroffene Arbeitgeber kann sich zu den Einträgen äußern und einen Gegenkommentar verfassen.
Um die Stellungnahmefunktion benutzen zu können, müssen sich die Arbeitgeber jedoch registrieren. So heißt es auf der kununu-Seite: „Um die Stellungnahme-Funktion für Ihr Unternehmen zu beantragen, loggen Sie sich bitte ein oder erstellen Sie einen neuen Account (nach Möglichkeit mit einer Firmen E-Mail Adresse).“ Der Ablauf ist doch eher kompliziert - Hier die Anleitung von der kununu-Seite, zu finden unter www.kununu.com/de/unternehmen/hilfe/proaktiv:

Ablauf

  • Sie weisen sich als HR- bzw. Kommunikationsverantwortliche(r) Ihres Unternehmens aus (z.B. Firmen E-Mail Adresse, Scan Ihrer Visitenkarte, Kopie Personalausweis, etc.). Sollten Sie bereits auf kununu registriert sein, benötigen wir zusätzlich Ihren Usernamen.
  • Nach Überprüfung der Angaben schalten wir Ihren Account frei und senden Ihnen die Zugangsdaten zu.
  • Sie loggen sich auf kununu ein und personalisieren Ihre Daten (Firmenlogo, Daten zur Person & Position, Kontaktdaten).
  • Fertig. Nun können Sie zu Kommentaren Stellung beziehen und Ihre Stellungnahmen jederzeit aktualisieren oder löschen.

Arbeitgeber können die Bewertungen auch beanstanden und kununu die entsprechenden Passagen melden. Kununu sollte sich dann umgehend um den Fall kümmern und eine Rückmeldung geben.

Rassismusvorwurf

Arbeitgebern wird immer wieder rassistisches Verhalten vorgeworfen – Mitarbeiter mit Migrationshintergrund würden schlechter behandelt werden. Der Vorwurf des Rassismus wiegt schwer in der heutigen Zeit. Dies hat weitreichende Folgen. Fachkräfte entscheiden sich für andere Arbeitgeber mit einem besseren Ansehen. Ebenso fatal ist es, wenn der schwerwiegende Vorwurf erhoben wird, dass Frauen gegenüber Männern diskriminiert und ungleich behandelt werden. Maximal rufschädigend wirken sich dabei insbesondere Anschuldigen sexueller Übergriffe aus. Hier muss in Erwägung gezogen werden, strafrechtliche Maßnahmen zu ergreifen.

Sexismus und Diskriminierung

Der Vorwurf des Seximus und der Diskrminierung schreckt viele Bewerber ab. Insbesondere wenn sogar die Rede von sexueller Belästigung am Arbeitsplatz ist. Fachkräfte entscheiden sich erfahrungsgemäß gegen Arbeitgeber, denen vorgeworfen wird, sexistische Tendenzen oder sogar sexuelle Belästigung zu tolerieren. Die Gleichbehandlung der Arbeitnehmer ist gesetzlich vorgeschrieben und es wiegt daher schwer, wenn solche Vorwürfe in den Bewertungen erhoben werden. Arbeitgeber sollten dies ernst nehmen und umgehend eine juristiche Überprüfung des Falles vornehmen lassen.

Arbeitgeber bewerten

Arbeitgeber dürfen auf Bewertungsportalen bewertet werden. Unzulässig sind allerdings Bewertungen, in denen falsche Tatsachen behauptet werden oder die lediglich eine Rufschädigung des Unternehmens zum Ziel haben. Eine Rufschädigung kann bspw. vorliegen, wenn es zu Beleidigungen kommt, Personen namentlich genannt werden oder Betriebsgeheimnisse publiziert werden.

Auszubildende bewerten Ihr Unternehmen

Schlechte Bewertungen sorgen für einen Mangel an qualifizierten Nachwuchskräften. Viele kleine bis große mittelständische Unternehmen investieren in die Suche von Auszubildenden eine Menge Zeit und Geld. Es werden hierfür teilweise umfangreiche Onlinekampagnen durchgeführt, um den Ausbildungsberuf der jeweiligen Branche für die Nachwuchskräfte wieder schmackhaft zu machen. Diese Maßnahmen der Arbeitgeber sind nachzuvollziehen, zumal sich immer weniger junge Menschen für einen Ausbildungsberuf entscheiden. Es wird also immer schwieriger, gute Nachwuchskräfte zu finden.

Wenig hilfreich sind für Unternehmen dann schlechte Bewertungen auf Bewertungsportalen wie kununu, Yelp oder Google. Schlecht bewertete Unternehmen schaffen sicherlich keinen Anreiz, sich dort für eine Ausbildung zu bewerben.

Ziel der Unternehmen sollte es daher sein, gegen unzulässige Bewertungen vorzugehen. Berufseinsteiger oder Auszubildende nehmen Bewertungen auf Arbeitgeberbewertungsportalen sehr ernst und ziehen diese als Auswahlkriterium heran.

Die Chance, gute Arbeitnehmer zu finden, sollten sich Unternehmen nicht durch unzulässige schlechte Bewertungen nehmen lassen. Falsche Tatsachen haben hier nichts verloren!

Bewerbungsverfahren - Bewerbungserfahrungen bewerten

Kununu bietet Bewerbern auch die Möglichkeit, ihre Bewerbungserfahrungen zu bewerten und zu dokumentieren. Nutzer können die aufgeführten Unternehmen also nicht nur als Arbeitgeber bewerten, sondern bereits das Bewerbungsverfahren. Gab es eine schnelle Antwort auf die Bewerbung? Wurden man als Bewerber respektvoll behandelt? Waren die Gesprächspartner freundlich? Gab es eine Fahrtkostenerstattung?

Hier können Noten für das Bewerbungsverfahren vergeben werden. Zudem können die Bewerber einen Fließtext verfassen und ihre Erfahrungen in eigene Worte packen. Rechts im  Bildrand erfolgen stichpunktartig die key-facts: Firma, Stadt, Beworben für Position, Jahr der Bewerbung, Ergebnis).

Kununu Bewertung löschen, ist das möglich?

Arbeitgeber können negative Einträge und Bewertungen auf kununu löschen lassen, sofern diese rechtswidrig sind.

Rechtswidrig sind die Einträge und Bewertungen auf kununu insbesondere dann, wenn es zu Beleidigungen, Schmähkritiken und Üblen Nachreden des Arbeitgebers kommt. Ebenso, wenn der Eintrag nur das Ziel verfolgt, das Ansehen und den guten Ruf des Arbeitgebers zu schädigen. Auch die Verbreitung von Lügen und unwahren Tatsachenbehauptungen sind nicht erlaubt.

Kununu Musterformular Löschantrag für Arbeitgeber
Kununu Musterformular Löschantrag für Arbeitgeber

Beispiel negativer Bewertung aus kununu: Rufmord, Schmähkritik, unwahre Tatsachenbehauptung

Liegt bspw. ein Fall von Rufmord, eine sog. Schmähkritik oder eine unwahre Tatsachenbehauptung vor, dann besteht ein Anspruch des Arbeitgebers auf Entfernung bzw. Löschung der rechtswidrigen Einträge auf kununu.

Arbeitgeberbewertung im Internet löschen lassen

kununu Bewertungen können also mit anwaltlicher Hilfe entfernt werden.

Wir wenden uns für die betroffenen Arbeitgeber im Falle einer Rechtsverletzung unverzüglich an kununu und verlangen die Löschung der rechtswidrigen, negativen Bewertung und Einträge und setzen kununu eine Frist zur Löschung oder Abänderung der Bewertung.

Kommt kununu unserer Aufforderung nicht nach, wird das Portal im Auftrag des Arbeitgebers kostenpflichtig abgemahnt und auf Unterlassung in Anspruch genommen. Dies erfolgt im Wege einer außergerichtlichen Abmahnung. Bleibt auch dies erfolglos, kann die Entfernung der Bewertungen durch ein gerichtliches Eilverfahren – einstweilige Verfügung – oder durch eine Klage auf Unterlassung und Erstattung der außergerichtlichen Rechtsverfolgungskosten erreicht werden.

Kosten für die Entfernung einer Bewertung auf kununu

Gewerbliche Rechtschutzversicherungen übernehmen in der Regel die Kosten für die anwaltliche Vertretung, wenn es um die Entfernung und Löschung von Bewertungen und Einträgen auf Bewertungsportalen im Internet geht. Wir stellen für unsere Mandanten die entsprechenden Anfragen bei den Rechtsschutzversicherern. Zeitgleich kann kununu bereits zur Löschung des Eintrags und der Bewertung aufgefordert werden, damit keine Zeit verloren geht.

Die Arbeitgeber müssen im Falle einer Kostenübernahme ihrer Rechtsschutzversicherung lediglich einen Selbstbehalt zahlen. 

Für Arbeitgeber, die keine Versicherung haben, unterbreiten wir ein individuelles Vertretungsangebot nach entsprechender Vorabprüfung ihres Falles.

Unsere Erfahrung - Ihr Vorteil!

Wir sind spezialisiert auf den Reputationsschutz von Unternehmen und schützen auch Ihren guten Ruf als Arbeitgeber. Kontaktieren Sie uns- (gerne auch am Wochenende anfrageggr-law.LÖSCHEN.com). Wir sind für Sie da!

Häufig gestellte Fragen zu Kununu

Bewertungen auf Kununu, kann man löschen lassen, wenn die Bewertungen nicht von Arbeitnehmern stammen, wenn falsche Tatsachen behauptet werden oder wenn die Bewertungen Beleidigungen, Schmähkritiken, üble Nachreden oder Verleumdungen enthalten.

Kununu muss die Daten der Bewerter schützen und darf diese nicht ohne behördliche Aufforderung herausgeben. Die Abgabe der Bewertung erfolgt anonym. Die Bewertungen werden mit einem Datum versehen. Kommt es zu einer Rechtsverletzung wird der anonyme Bewerter jedoch von Kununu kontaktiert. Das geschieht allerdings nur, wenn Kununu auf einen Rechtsverstoß (zum Beispiel durch eine Rechtsanwaltskanzlei) hingewiesen wird.

Macht sich ein Unternehmen automatisch unglaubwürdig, das negative Bewertungen auf Kununu löschen lässt?
Nein. Ein Unternehmen macht sich nicht unglaubwürdig, wenn es negative Bewertungen auf Kununu löschen lässt. Unternehmen haben sogar ein Recht darauf, Bewertungen entfernen zu lassen, die gegen Recht und Gesetz verstoßen. Falsche und unfaire Bewertungen richten große Schäden an. Die Arbeitgeber berichten von Problemen bei der Rekrutierung von neuen Mitarbeitern, von Imageverlusten und auch von Umsatzverlusten aufgrund von negativen Bewertungen.

Die Kununu Bewertungen werden automatisiert gefiltert und nach der entsprechenden Überprüfung innerhalb von 2-3 Tagen veröffentlicht. Der Bewerter erhält vom Kununu-Support eine Nachricht, dass die Bewertung veröffentlicht wird.

Kununu wird von Nutzern mit einem hohen Bildungsabschluss genutzt, die in der Regel berufstätig oder in der Ausbildung sind. Frauen nutzen Kununu ebenso wie auch Männer. Nachwuchskräfte informieren sich über Kununu genauso wie auch erfahrene Fachkräfte und Experten mit Berufserfahrung.

Arbeitgeber können ein kostenpflichtiges Profil bei Kununu abschließen. Die Kosten können bei rund 1000 € im Monat liegen. Eine solche Mitgliedschaft führt nicht dazu, dass Arbeitgeber negative Bewertungen selbst löschen können. Es findet auch keine Bevorzugung hinsichtlich der Bewertungen statt.

Kununu ist ein Bewertungsportal, auf dem Arbeitgeber von Arbeitnehmern bewertet werden können.

Nutzer können ihren aktuellen, ehemaligen oder potenziellen Arbeitgeber bei kununu bewerten. Kununu überprüft die Bewertungen, bevor sie online gestellt und für jedermann sichtbar sind. Arbeitgeber können schlechte Bewertungen oder Fake-Bewertungen melden. Kununu prüft dann, ob ein Rechtsverstoß oder ein Verstoß gegen die eigenen Nutzungsrichtlinien vorliegt.

Kununu ist eine Plattform für Arbeitgeberbewertungen im Internet. Unternehmen können dort nach verschiedenen Kategorien wie Betriebsklima, Arbeitsbedingungen, Gleichberechtigung, Image, Verhalten der Geschäftsführer bewertet werden. Kununu wurde im Jahr 2013 von der XING AG übernommen. Der größte Anteilseigner der XING AG ist Burda Digital. Kununu hat ein Beschwerdemanagement und bearbeitet Beanstandungen, wenn die Bewertungen rechtskonform beanstandet werden, so unsere Erfahrung als Rechtsanwaltskanzlei.

Die Kosten des Rechtsanwaltes bei einem Vorgehen gegen eine kununu Bewertung werden von den Rechtschutzversicherungen übernommen, wenn der jeweilige Tarif dies vorsieht. Arbeitgeber sollten bei ihrer Versicherung nachfragen oder direkt den Rechtsanwalt mit der Kostenklärung beauftragen. Wird der Rechtsanwalt damit beauftragt, die Kostenfrage für eine Vertretung gegen kununu zu klären, geht dies in der Regel schneller. Liegt die Kostenzusage vor, kann sich der Arbeitgeber zudem darauf verlassen, dass die Gebühren des Rechtsanwalts auch  übernommen werden.

Nur Rechtsanwälte sind in Deutschland befugt, Bewertungen rechtlich zu überprüfen. Nur ein Rechtsanwalt kann sicherstellen, ob eine Bewertung rechtswidrig ist oder nicht. Ist eine Bewertung rechtswidrig, so haben die Arbeitgeber die Sicherheit, dass durch die Einschaltung eines Rechtsanwaltes Aussicht auf Erfolg besteht, die Bewertung zu entfernen. Nur wenn die Bewertung rechtswidrig ist, kann der Rechtsanwalt sämtliche rechtlichen Möglichkeiten einsetzen. Im ersten Schritt wird Kununu juristisch umfassend über den Rechtsverstoß in Kenntnis gesetzt. In den weiteren Schritten folgen dann - je nach Verlauf des Falls - die Aussprache einer Abmahnung, die Beantragung einer einstweiligen Verfügung oder die Einreichung einer Klage gegen Kununu. All diese Mittel können nur von Rechtsanwälten eingesetzt werden.

In einfachen Fällen, in denen keine rechtliche Überprüfung der Bewertung notwendig ist, können die Arbeitgeber die Bewertungen selbst beanstanden.

Ansprechpartner
Rechtsanwalt Karsten Gulden Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Karsten Gulden

Rechtsanwalt

Rechtsanwalt Karsten Gulden, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht LL.M. und Mediator

karsten.guldenggr-law.LÖSCHEN.com
+49-6131-240950

gulden röttger rechtsanwälteKanzlei für Urheber- und Medienrecht *2005 Geistiges Eigentum Reputation Medien hat 4,90 von 5 Sternen233 Bewertungen auf ProvenExpert.com