Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

Werbewiderspruch
Wie kann ich die Zusendung von Werbung verhindern?

Ein Werbewiderspruch kann den Erhalt von unerwünschter Werbung verhindern.
Personenbezogene Daten werden im Rahmen von Mitgliedschaften gerne zur Bewerbung des eigenen Angebotes benutzt. Zudem werden die Daten gerne für Werbe- und Marktforschungszwecke an Dritte weitergegeben. Wer nicht möchte, dass seine personenbezogenen Daten zu Werbezwecken genutzt und weitergegeben werden, aber trotzdem Mitglied bleiben will, kann die Nutzung der Daten mit einem sogenannten Werbewiderspruch verhindern.

Muster Werbewiderspruch

Hiermit widerspreche ich, (Max Mustermann), der Nutzung meiner personenbezogenen Daten für Werbe- und Marktforschungszwecke.

Unterschrift, Datum, Ort

Hinweis

Der Widerspruch sollte schriftlich per Email und Post an die verantwortliche Stelle im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes versendet werden. Die Verantwortlichen finden sich in der Regel im Impressum. So ist der Absender auf der sicheren Seite.

Erhält der Widersprechende trotz Widerspruchs weiterhin Werbung, dann kann er die Verantwortlichen kostenpflichtig abmahnen und zur Unterlassung auffordern.

Ansprechpartner
Rechtsanwalt Karsten Gulden Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Karsten Gulden

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Urheber-und Medienrecht

karsten.guldenggr-law.LÖSCHEN.com
+49-6131-240950

gulden röttger rechtsanwälte hat 4,84 von 5 Sternen |237 Bewertungen auf ProvenExpert.com