Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

YouTube Kanal oder Video löschen lassen - ohne Zugangsdaten
Ihr möchtet ein YouTube Video oder den Kanal löschen - und habt die Zugangsdaten vergessen?

Veröffentlicht am

Der alte YouTube Kanal soll einfach nur noch gelöscht werden. Das Problem ist, die Zugangsdaten sind weg. Ein YouTube Kanal ist schnell eröffnet und die Daten ebenso schnell vergessen. Wer keine Zugangsdaten hat, kann seinen YouTube Kanal nicht löschen. Da ist YouTube unnachgiebig und knallhart. Unsere Erfahrung zeigt, mit anwaltlicher Hilfe kann es doch klappen! Nachfolgend mehr zum Thema: YouTube Kanal und Video löschen 

gulden röttger rechtsanwälte

Ansprechpartner
Tobias Röttger, LL.M. Medienrecht

Rechtsanwalt & Gesellschafter von gulden röttger rechtsanwälte

06131 240950
[email protected]LÖSCHEN.com

Kontaktformular

Herr Röttger, mein YouTube Kanal oder zumindest die Videos müssen gelöscht werden…
…ich habe deswegen ernsthafte Probleme!

Problem:

  • Es müssen dringend alte YouTube Videos aus dem alten YouTube Kanal gelöscht werden.
  • Man kann sich in seinen YouTube Kanal nicht einloggen, da man die Zugangsdaten vergessen oder verlegt hat.
  • In diesem Fall besteht keine technische Möglichkeit, den Kanal und die Videos löschen zu lassen.
  • In der Regel verweigert YouTube die Löschung der Videos und des Kanals, wenn man keine Zugangsdaten vorliegen hat.

Lösung: 

  • In diesem Fall muss der Betroffene mit anwaltlicher Hilfe gegen die weitere Verwendung seiner Videos durch YouTube vorgehen.
  • Wir konnten bisher alle YouTube Videos unserer Mandanten löschen lassen, die Ihre Zugangsdaten vergessen hatten. Mehr dazu hier
YouTube Video: YouTube Video löschen lassen 👉 Tipp 💡 wie und wann geht das❓
YouTube Video löschen lassen 👉 Tipp 💡 wie und wann geht das❓
Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Erst wenn Sie hier klicken, erlauben Sie uns, das Video von der cookie-freien YouTube Webseite zu laden.

Warum sollte man den YouTube Kanal oder Videos löschen lassen?

Die Gründe, warum zahlreiche unserer Mandanten ihren eigenen YouTube Kanal und die darin befindlichen YouTube Videos löschen lassen wollen, sind vielfältig und nachvollziehbar.

  • Die alten Videos sind sehr peinlich und man wird wegen diesen heute gemobbt.
  • Es handelt sich um ungezügelte Partyvideos und gefilmte Drogeneskapaden, die dem Schulabgänger den Einstieg ins Arbeitsleben versauen.
  • Freizügige YouTube Videos, die die religiösen Eltern zur Weißglut treiben.
  • Erinnerungsvideos vom Ex, die der aktuelle Freund auf keinen Fall sehen darf.
  • Es wurden in den alten Videos religiöse oder politische Positionen geäußert, die man heute nicht mehr vertritt und dazu führen, dass man keinen Job bekommt.
  • Man hat ungefragt urheberrechtlich geschütztes Material verwendet und will verhindern, dass man Stress mit dem Urheber bekommt.
  • Man hat Leute gefilmt und das Video ohne deren Einwilligung veröffentlicht – jetzt ist die Angst da, dass diese das Video entdecken und sich mit einer Abmahnung wehren.
  • Die auf dem alten YouTube Kanal enthaltenen Videos entsprechen nicht mehr dem eigenen künstlerischen Anspruch und man möchte mit diesen nicht in Verbindung gebracht werden.

Dies sind ein paar typische Beispiele für die Gründe, warum Mandanten und Anfragende unbedingt ihre eigenen alten YouTube Videos gelöscht haben wollen.

Sie brauchen Hilfe beim Löschen eines YouTube Kanals / Videos?

Rufen Sie mich an!
 06131 240950

Schreiben Sie mir!
KONTAKT

Ich möchte meinen YouTube Kanal löschen
habe aber die Zugangsdaten vergessen

Die Löschgründe sind häufig unterschiedlich, ein Problem eint all diese Mandanten und Anfragenden. Sie haben ihre Zugangsdaten für ihren YouTube Kanal vergessen oder verlegt. Daher sind sie nicht in der Lage, die Videos und den Kanal selbst zu löschen. Denn ein YouTube Kanal kann nur durch den Nutzer selbst nach einer erfolgreichen Anmeldung gelöscht werden. Da ist YouTube knall hart.

Auch bei der Suche in den Foren und Hilfe-Communities kommt man nicht weiter. Es gibt keine technische Möglichkeit, seinen alten YouTube Kanal zu löschen, wenn man sämtliche Zugangsdaten vergessen hat.

Besitzt man noch einen Teil der Zugangsdaten, kann man die Löschung eventuell noch selbst vornehmen. Wie, das erklären wir euch hier.

YouTube reagiert nicht auf den Löschantrag
YouTube lehnt den Löschantrag ab

Zahlreiche Mandanten haben YouTube Kopien ihrer Ausweise übersendet, um nachzuweisen, dass sie die Kanalinhaber sind und ihre Löschgründe ausführlich vorgetragen. Entweder haben sie von YouTube gar keine Antwort erhalten oder die Löschung des Kanals und der Videos wurde bspw. aus datenschutzrechtlichen Gründen verweigert. YouTube argumentiert immer wieder, selbst wenn man eine Kopie seines Ausweises übersendet, garantiert dies nicht, dass man die Person ist, die damals den Kanal eröffnet hat. Noch schwieriger ist es, wenn der YouTube Kanal nicht nach einem selbst benannt ist, sondern einen anderen Namen hat.

Letzte Ausfahrt: Rechtsanwalt einschalten
YouTube Kanal und YouTube Videos durch Rechtsanwalt löschen lassen

Wenn keine Zugangsdaten vorliegen und YouTube eure selbstgestellten Löschanträge / -bitten ablehnt, dann könnt ihr nur noch mit rechtlichen Mitteln gegen YouTube vorgehen. Wenn die alten YouTube Videos und der YouTube Kanal euch ernsthafte Schwierigkeiten bereiten, weil ihr bspw. deswegen gemobbt werdet, keinen Job bekommt, ihr euch mit den Inhalten nicht mehr identifizieren könnt, euch Probleme mit eurer Familie oder eurem Partner drohen, etc., dann solltet ihr euch von einem Rechtsanwalt beraten und vertreten lassen, der mit YouTube und Google Erfahrung hat.

YouTube / Google sind eine der größten und mächtigsten Konzerne der Welt, trotzdem kann man auch gegen diese erfolgreich seine Rechte durchsetzen. Die Ansprüche unserer Mandanten, trotz der Situation David gegen Goliath,  haben wir schon in zahlreichen außergerichtlichen sowie auch gerichtlichen Verfahren gegen Google / YouTube durchgesetzt.

Persönlichkeitsrecht:

"Ich bin auf den YouTube Videos zu sehen (Recht am eigenen Bild), die in meinem Kanal veröffentlicht sind und auf die ich nicht mehr zugreifen kann, da mir die Zugangsdaten fehlen." 

Urheberrecht / Nutzungsrecht:

"Ich bin Urheber des Videos, da ich es angefertigt habe oder habe die ausschließlichen Nutzungsrechte an dem Video-Material, dass ich in meinem YouTube Kanal eingestellt  und wegen der vergessenen Zugangsdaten nicht mehr darauf zugreifen kann."

Komplette oder ein Teil der Zugangsdaten vorhanden
so löscht ihr euren YouTube Kanal

Habt ihr eure kompletten Zugangsdaten oder zumindest einen Teil der Zugangsdaten, dann benötigt ihr keinen Rechtsanwalt. Ihr könnt euer YouTube Konto selbst löschen. Wie, das zeigen wir euch hier.

1. YouTube – Account löschen
mit komplett vorhandenen Zugangsdaten

Sollten noch alle Anmeldedaten (Google E-Mail-Adresse und Passwort, evtl. Sicherheitsfrage) vorhanden sein, ist die Löschung ein Kinderspiel.  Zu beachten ist allerdings, dass eine Löschung nur in einem Browser und nicht in der YouTube-App funktioniert. Meldet euch dazu zunächst bei YouTube bzw. in eurem Kanal an.

Im Bereich des YouTube-Kanals („Dashboard“) sind die Einstellungen zu öffnen. Über die Navigation erreicht man den Menüpunkt Kanal und die Erweiterten Einstellungen, die zur Kanallöschung weiterleiten. Anschließend öffnet sich ein Fenster, in dem ihr eure Identität bestätigen müsst. Dazu müsst ihr gegebenenfalls noch einmal eure Google E-Mail-Adresse und das dazugehörige Passwort eingeben.

Nach der Eingabe erfolgt die Frage, ob der Kanal endgültig gelöscht werden soll. Nach dem Aktivieren des Kontrollhäkchens und dem Betätigen des Inhalte LöschenSchaltfeldes muss unter Umständen zur Sicherheit noch einmal die Google E-Mail-Adresse eingetragen werden.

Sollte die Löschung erfolgreich gewesen sein, erscheint eine Bestätigung.

2. YouTube – Account löschen
mit nur teilweise vorhandenen Zugangsdaten

Komplizierter wird die Löschung, wenn ihr auf Teile eurer Zugangsdaten keinen Zugriff mehr habt  oder euch an Teile einfach nicht mehr erinnern könnt. In diesem Fall besteht die Möglichkeit sich die Zugangsdaten wiederherstellen zu lassen. Dazu benötigt ihr aber noch andere in eurem Besitz befindliche Daten wie etwa eine alternative E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder die Sicherheitsfrage, die ihr bei der Erstellung eures YouTube Kanals damals hinterlegt habt. Im ersten Schritt müsst ihr die URL  https://accounts.google.com/signin/v2/recoveryidentifier?flowName=GlifWebSignIn&flowEntry=ServiceLogin aufrufen.

Nach Aufruf der URL werdet ihr aufgefordert eure E-Mail-Adresse für das Google-Konto oder Telefonnummer anzugeben. Zur Wiederherstellung des Accounts ist die E-Mail-Adresse des Google-Kontos oder die angegebene Telefonnummer erforderlich. Sollte diese nicht mehr bekannt sein, ist alternativ die eingetragene E-Mail-Adresse für die Kontowiederherstellung anzugeben (sofern vorhanden)

a) Zugriff auf die Google E-Mail-Adresse oder Telefonnummer

Sollte die E-Mail-Adresse bekannt sein, wird man aufgefordert das letzte bekannte Passwort einzugeben. Unter Umständen kann hier auch die Eingabe einer Sicherheitsfrage möglich sein. Auch kann Google bzw. YouTube euch diverse Fragen zur Feststellung der Kontoinhaberschaft stellen. Im Anschluss wird ein Bestätigungscode an die E-Mail des Google-Kontos gesendet. Mit der Bestätigung des Codes in der Folgemaske kann ein neues Passwort gewählt werden. Anschließend könnt ihr zur Löschung wie oben dargestellt nach 1. YouTube – Account löschen mit komplett vorhandenen Zugangsdaten verfahren.

b) Zugriff auf die E-Mail-Adresse zur Kontowiederherstellung oder Telefonnummer

Habt ihr nicht mehr die E-Mail-Adresse, mit der ihr euch bei eurem Google Konto angemeldet habt, sondern nur noch die alternative E-Mail-Adresse oder Telefonnummer, die ihr für die Wiederherstellung eures Kontos hinterlegt habt, dann müsst ihr den folgenden Weg gehen.

Im ersten Schritt müsst ihr die URL  https://accounts.google.com/signin/v2/recoveryidentifier?flowName=GlifWebSignIn&flowEntry=ServiceLogin aufrufen.

Hier betätigt ihr den Link „E-Mail-Adresse vergessen“.

Dann gebt ihr in die alternative E-Mail-Adresse oder Telefonnummer ein, die ihr zur Kontowiederherstellung hinterlegt hattet. Nach Eingabe der alternativen E-Mail Adresse bzw. Telefonnummer werdet ihr aufgefordert euren Vor- und Nachnamen anzugeben, den ihr bei der Anmeldung des Google Kontos verwendet hattet.

Anschließend bedarf es möglicherweise auch in diesem Fall der Beantwortung einiger Fragen durch Google zur Feststellung der Accountinhaberschaft. Sollte die Maßnahme erfolgreich sein, bekommt ihr den Bestätigungscode an eure E-Mail-Adresse für die Wiederherstellung gesendet. Daraufhin kann nach Eingabe des Codes in der Folgemaske ein neues Passwort gewählt werden. Anschließend könnt ihr zur Löschung wie oben dargestellt nach 1. YouTube – Account löschen mit komplett vorhandenen Zugangsdaten verfahren.

gulden röttger rechtsanwälte

Wir helfen Ihnen

Sie brauchen rechtliche Beratung?
Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 06131 240950

oder  jetzt Kontakt aufnehmen

Kontowiederherstellung klappt nicht
Löschung durch Rechtsanwalt

Klappt die Kontowiederherstellung nicht, weil doch nicht die notwendigen Daten vorhanden bzw. nicht richtig sind, dann habt ihr leider keine technische Möglichkeit, euer YouTube Konto und / oder die darin enthaltenen Videos zu löschen. Ist die Löschung euch ein dringendes und / oder wichtiges Anliegen, dann raten wir euch an, einen Rechtsanwalt einzuschalten. Warum, mehr dazu hier.

Weiterführende Artikel:

Gewusst wie: YouTube Video löschen wegen Urheberrecht

Copyright Verletzungen melden und Videos löschen lassen

Videos hochladen geht schnell. Das Video eines fremden Kanals löschen lassen? Dauert deutlich länger. Dabei haben Sie sogar ein Recht auf Löschung, wenn ein YouTuber Ihre Bilder, Videos oder Musik benutzt, ohne zu fragen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ihr Urheberrecht durchsetzen.

mehr

Darf man YouTube Videos bei Facebook posten bzw. per Link einbetten?

Ist das Einbinden von YouTube Videos auf Facebook eine Urheberrechtsverletzung?

In der Regel kann man YouTube Videos auf Facebook posten, in dem man den YouTube Link in Facebook postet. Dadurch wird das YouTube Video eingebettet. Dies ist in der Regel keine Urheberrechtsverletzung.

mehr

Kann man fremde Videos oder Bilder in eigenen YouTube Videos verwenden?

Stichwort urheberrechtliches Zitat nach § 51 UrhG

Wann liegt bei der Verwendung fremder Bilder und Videos (-ausschnitte) im eigenen YouTube Video ein urheberrechtliches Zitat vor? Ist die Voraussetzung eines Zitats nach § 51 UrhG erfüllt, kann man die fremden Werke ohne die Einwilligung des Urheber verwenden. Die Voraussetzungen für ein urheberrechtliches Zitat nach § 51 UrhG stellen wir euch in diesem Artikel anhand eines Urteils des OLG Köln vor.

mehr
Ansprechpartner
Rechtsanwalt Tobias Röttger, LL.M.

Tobias Röttger

Rechtsanwalt

Rechtsanwalt Tobias Röttger, Medienrecht LL.M. – zertifizierter Datenschutzbeauftragter

Rechtsanwalt und Gesellschafter von gulden röttger rechtsanwälte. Tobias Röttger hat sich konsequent auf das geistige Eigentum, Social Media, die Persönlichkeitsrechte, Medienrecht und sich die daraus ergebenden Datenschutzprobleme fokussiert. Rechtsanwalt Röttger ist zertifizierter Datenschutzbeauftragter TÜV©.

tobias.roettger@ggr-law.LÖSCHEN.com
+49-6131-240950

Icon XingIcon linkedInIcon E-MailIcon Drucken
gulden röttger rechtsanwälteKanzlei für Urheber- und Medienrecht *2005 Geistiges Eigentum Reputation Medien hat 4,89 von 5 Sternen304 Bewertungen auf ProvenExpert.com