Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

YouTube Videos löschen
Kann man Youtube Videos wegen Persönlichkeitsrechts- oder Urheberrechtsverletzungen löschen lassen?

Veröffentlicht am

YouTube Videos kann man löschen oder sperren lassen, wenn diese deine Rechte verletzen oder gegen die YouTube Community Richtlinien verstoßen. Entweder zwingt man den Kanalinhaber / Uploader zur Löschung der rechtswidrigen YouTube Videos oder man beantragt die Löschung des Videos bei YouTube. Wann ein YouTube Video eure Rechte verletzt, wie ihr die Löschung beantragen könnt und wann es Sinn macht, einen Rechtsanwalt einzuschalten, könnt ihr hier nachlesen. YouTube Videos löschen – Tipps und Tricks vom Anwalt.

Zusammenfassung und Kurzübersicht- YouTube Video löschen

Problem
YouTube Video verletzt meine Rechte oder die YouTube Community Richtlinien

Wir bekommen regelmäßig Anfragen, ob man YouTube Videos löschen kann. Von den Betroffenen werden unterschiedliche Gründe für den Löschwunsch angegeben.

Die einen sind in den Videos zu sehen (Recht am eigenen Bild), obwohl sie damit nicht einverstanden sind. Andere werden in dem Video gemobbt und es werden Lügen (Rufmord / Verleumdung) über sie verbreitet. In manchen Videos werden Namen, Adressen, Telefonnummer und andere personenbezogene Daten oder heimlich aufgezeichnete Gespräche illegal veröffentlicht. Urheber wollen Videos gelöscht haben, da in den Videos ohne ihre Erlaubnis deren Material (Videos, Bilder, Texte, etc.) verwendet wurden. Künstler melden YouTube Videos, da ihr Liveauftritt ohne ihre Einwilligung gefilmt und in YouTube reingestellt wurde.

Löschgründe
Wann kann man YouTube Videos löschen lassen?

Für die Löschung eines YouTube Videos benötigt man objektive Gründe. Nur weil einem der Inhalt eines YouTube Videos nicht gefällt, hat man nicht automatisch einen Löschanspruch. Der Inhalt eines YouTube Videos muss eure Rechte (Persönlichkeitsrechte, Urheberrechte, Markenrechte, Datenschutzrechte) oder die YouTube Community Richtlinien verletzen, damit man eine Löschung durchsetzen kann.

  • In diesem Video werde ich ohne meine Genehmigung gezeigt (Recht am eigenen Bild)
    Ihr wurdet gefilmt, seid in dem Video zu sehen (erkennen) und seid damit nicht einverstanden – Bilder / Videoaufnahmen
  • Gespräche / Audioaufnahmen
    Ein Gespräch vonEuch (Telefonat, Sprachnachricht, etc.) wurde heimlich aufgezeichnet und in einem YouTube Video veröffentlicht
  • Personenbezogene Daten, anhand derer du eindeutig identifiziert werden kannst
    In dem Video werden von euch ohne eure Einwilligung Daten veröffentlicht. Bspw:
    • Sozialversicherungsnummer
    • Kontaktdaten (z. B. Privatadresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer)
    • Kreditkartennummer oder andere finanzbezogene Daten, anhand derer du eindeutig identifiziert oder kontaktiert werden kannst
  • © Urheberrechtsverletzung (jemand hat mein Werk kopiert)
    In dem Video wird von euch ohne eure Erlaubnis urheberrechtlich geschütztes Material (Bilder, Videos, Texte, etc.) verwendet
  • Missbrauch/Belästigung(jemand greift mich an)
    Mobbing, Cybermobbing durch das YouTube Video
  • Live Auftritte
    Liveauftritte von Künstlern werden gefilmt und ohne deren Einwilligung auf YouTube veröffentlicht (Schutz des ausübenden Künstlers)
  • Rufmord, Beleidigung, Verleumdung, falsche Tatsachen
    Über dich oder dein Unternehmen werden in YouTube Videos Lügen / falsche Tatsachen verbreitet oder du wurdest beleidigt
  • ® Markenrechtsverletzung (jemand verwendet meine Marke)
    Das YouTube Video verletzt Markenrechte oder in dem Video werden Produktfälschungen beworben

Lösung

YouTube Videos, die die Rechte Dritter oder die YouTube Community Richtlinien verletzen, kann man entweder bei YouTube melden oder man fordert den Kanalinhaber / Uploader / YouTuber*in zur Löschung auf. Dies kann man entweder selbst versuchen oder mit Hilfe eines Anwalts.

  1. Video YouTube melden und zur Löschung auffordern

    Viele YouTuber*innen agieren anonym. Der YouTube Kanal enthält kein Impressum. In diesem Fall meldet man rechtsverletzende Videos am besten direkt bei YouTube oder wenn der / die YouTuber*in auf eure Beschwerde nicht reagiert.

    YouTube bietet für die einzelnen rechtlichen Probleme jeweils eigene Beschwerde-Formulare. Hier findet man die Übersicht der Formulare https://www.youtube.com/reportingtool/legal. Um die Seite aufrufen zu können, muss man mit seinem YouTube Account bei YouTube angemeldet sein.

    Ihr müsst das für eure Problematik / Rechtsgrund passende Formular aussuchen und korrekt ausfüllen.

  2. YouTuber*in zur Löschung auffordern

    Ist euch Name und Adresse des / der YouTuber*in bekannt, dann könnt ihr auch diese direkt dazu auffordern, das rechtsverletzende Video zu löschen bzw. die rechtsverletzenden Passagen zu entfernen. Enthält das Video strafbare Inhalte kann man gegen die YouTuber auch Strafanzeige stellen.

Wann macht es Sinn, einen Rechtsanwalt für die Löschung eines YouTube Videos einzuschalten?

  • Weigerung oder keine Reaktion - wenn YouTube oder der / die YouTuber*in auf eure berechtigte Löschaufforderung nicht reagiert oder diese verweigert.
  • Anwaltliche Überprüfung - wenn man sich nicht sicher ist, ob das jeweilige YouTube Video rechtswidrig ist, sollte man dies vorab von einem Rechtsanwalt überprüfen lassen oder ihr die Löschungen direkt in professionelle und Erfahrene Hände geben wollt.
  • Abmahnung YouTuber*in - wenn ihr gegen den Kanalinhaber / YouTuber*in direkt vorgehen wollt und euch (Name und Adresse) vorliegen, kann der Rechtsanwalt diese direkt anwaltlich abmahnen.

Unsere Erfahrung zeigt, dass YouTube auf die anwaltlichen Löschanträge schneller reagiert.

Kanzlei gulden röttger rechtsanwälte
Wir löschen rechtswidrige YouTube Videos

Wir gehen im Auftrag unserer Mandanten seit Jahren gegen rechtswidrige YouTube Videos vor. Wir können ihnen direkt mitteilen, ob die Chancen einer erfolgreichen Löschung der zu löschenden Videos vorhanden sind oder nicht.


Was müssen Sie tun, wenn wir für Sie YouTube Videos löschen lassen sollen?

  1. Schicken Sie uns bitte den Link zu jedem YouTube Video, welches gelöscht werden soll, per Email (anfrageggr-law.LÖSCHEN.com) oder über unser Kontaktformular und teilen uns bitte die Gründe für den jeweiligen Löschwunsch mit:
    • Sind Sie der Urheber des Videos bzw. wurde in dem Video ohne Ihre Erlaubnis Videomaterial verwendet, an dem Sie die Urheber- und / oder Nutzungsrechte innen haben?

    • Wurden Sie gefilmt und sind in dem Video zu sehen, obwohl Sie für die Veröffentlichung nicht Ihre Einwilligung erteilt haben? Sofern Sie in den Videos zu sehen sind und dies ohne Ihre Einwilligung veröffentlicht wurde, teilen Sie mir bitte mit, woran ich Sie in dem Video erkennen kann (Kleidung, Haarfarbe und sonstige Erkennungsmerkmale).

    • Wurden in dem Video von Ihnen heimlich aufgenommene Tonaufnahmen verwendet und ohne Ihre Erlaubnis veröffentlicht?

    • Werden in dem Video über Sie oder Ihre Firma nachweislich falsche Tatsachen behauptet bzw. Verleumdungen oder Beleidigungen ausgesprochen?

    • Oder gibt es andere Löschgründe?

  2. Wir teilen Ihnen im Anschluss mit, welche juristischen und tatsächlichen Möglichkeiten bestehen, die verletzenden YouTube Videos löschen zu lassen und zu welcher Vorgehensweise wir Ihnen anraten.
  3. Wir teilen Ihnen die Kosten für ein anwaltliches Vorgehen gegen die YouTube Videos mit
  4. Sie entscheiden sich, ob Sie uns mit der anwaltlichen Vertretung / Löschung der YouTube Videos beauftragen wollen. Für den Fall, teilen Sie uns dies kurz per E-Mail mit. Im Anschluss erhalten Sie die notwendigen Mandatsunterlagen. 

Wir sehen uns als Rechtsberater, die Ihren Mandanten jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Bei Nachfragen können wir daher auch jederzeit telefonieren. So lernen Sie uns bereits persönlich kennen, bevor der Auftrag erteilt wird.

Wir stellen nicht nur die Löschanträge für unsere Mandanten, sondern gehen auch mit rechtlichen Mitteln gegen YouTube und / oder die YouTuber / Kanalinhaber / Uploader vor, wenn diese ein rechtswidriges YouTube Video trotz begründetem Löschantrag nicht löschen. Über anwaltliche Abmahnungen bis hin zu Klageverfahren setzen wir die Rechte unserer Mandanten gegen YouTube und die YouTuber durch. Der Service „Alles aus einer Hand“ wird von unseren Mandanten geschätzt.

Sie möchten mit einem Anwalt YouTube Videos löschen lassen?

 +49 6131 240950

KONTAKT

Wann hat man einen Anspruch auf Löschung, Entfernung, Sperrung eines YouTube Videos?

Wird der Antragsteller durch ein YouTube Video bspw. in seinen Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Markenrechten verletzt, dann hat er einen Anspruch auf Löschung, Entfernung, Sperrung des rechtsverletzenden Videos. Nachfolgend gehen wir auf die urheberrechtlichen Löschungsgründe ein.

Wann kann man ein YouTube Video löschen lassen?
Wie kann man Youtube Videos löschen lassen?

Deine Urheberrechte wurden verletzt (Bilder, Filmausschnitte, Musik, etc.)

YouTuber verwenden häufig in ihren YouTube Videos nicht nur Eigenmaterial, sondern auch immer wieder fremde Bilder, Film- bzw. Videoausschnitte und Musik. Längst nicht alle YouTuber besorgen sich die dafür notwendigen Lizenzen bzw. Einwilligungen der Urheber oder Rechteinhaber.

Wer fremde urheberrechtlich geschützte Werke in seinen Videos verwendet, muss zwingend die Lizenzen zur Verwendung des urheberrechtlich geschützten Materials erwerben.

Eine Einwilligung des Urhebers oder Rechteinhabers ist nur dann nicht erforderlich, wenn die Verwendung des fremden urheberrechtlich geschützten Materials bspw. ein zulässiges Zitat (§ 51 UrhG) oder eine freie Bearbeitung (§ 24 UrhG) darstellt. Hierbei handelt es sich um urheberrechtliche Ausnahmen, bei deren Vorliegen die Einwilligung des Urhebers / Rechteinhabers nicht eingeholt werden muss. Diese Ausnahmen haben sehr strenge Voraussetzungen und sind nur ziemlich selten einschlägig.

Viele YouTuber behaupten immer wieder reflexartig, dass es sich um Zitate oder um freie Bearbeitungen handeln würde, wenn sie ungefragt fremdes Material in ihre Videos einbauen. In den meisten Fällen halten diese Behauptungen einer juristischen Prüfung nicht stand.

Wird urheberrechtlich geschütztes Material ohne Einwilligung des Urhebers / Rechteinhabers und ohne Vorliegen eines Ausnahmetatbestands verwendet, dann ist eine Urheberrechtsverletzung gegeben und der Urheber / Rechteinhaber hat ein Anspruch auf Löschung, Entfernung, Sperrung des rechtsverletzenden YouTube Videos.

Wo oder bei wem muss man die Löschung, Entfernung, Sperrung von YouTube Videos beantragen?

Wer durch ein YouTube Video in seinen Urheberrechten verletzt wird, kann entweder gegen den YouTuber, der das Video erstellt bzw. gegen den Kanalinhaber, der das rechtswidrige Video veröffentlicht hat vorgehen oder YouTube selbst auf Löschung, Entfernung, Sperrung in Anspruch nehmen.

YouTuber, Kanalinhaber

Ist der Namen und die Adresse des YouTubers / Kanalinhabers bekannt, der das rechtsverletzende Video veröffentlicht hat, dann kann man diesen direkt auf Löschung / Entfernung des Videos in Anspruch nehmen. Neben dem Anspruch auf Löschung bestehen gegen den YouTuber / Kanalbetreiber auch Unterlassungs-, Auskunfts-, Schadensersatzansprüche und Erstattung der eigenen Anwaltskosten.

Plattform YouTube

Viele YouTuber / Kanalbetreiber nehmen es mit der Impressumspflicht nicht so ernst und betreiben Ihre Kanäle mehr oder weniger anonym. Wenn der YouTuber / Kanalbetreiber nicht greifbar ist oder wenn er auf eine Abmahnung nicht reagiert und man nicht direkt den nächsten Schritt – ein gerichtliches Verfahren - gehen will, dann kann man auch den Plattformbetreiber YouTube auf Löschung, Entfernung, Sperrung in Anspruch nehmen.

Gegen den Plattformbetreiber YouTube hat man aber im Gegensatz zum Vorgehen gegen den Rechtsverletzer (YouTuber / Kanalbetreiber) keinen direkten Anspruch auf Unterlassung, Schadensersatz und Ersatz der Anwaltskosten. Erst wenn man YouTube in korrekter Art und Weise über die Rechtsverletzung in Kenntnis gesetzt hat und YouTube darauf hin nicht reagiert oder das berechtigte Löschbegehren verweigert, kann man auch die Plattform YouTube kostenpflichtig abmahnen lassen.

xHamster Video löschen lassen - Tipps vom Rechtsanwalt
Sexvideos und Nacktbilder ohne die Einwilligung der Abgebildeten auf xHamster zu veröffentlicht?

YouTube Video wegen Urheberrechtsverletzung (DMCA Notice) gemeldet – YouTube hat nicht reagiert oder verweigert Entfernung / Sperrung

Urheber oder Rechteinhaber, die YouTube die widerrechtliche Verwendung ihres urheberrechtlich geschützten Inhaltes (bspw. Bilder, Filmausschnitte, Musik, etc.) oder Teile der Werke in YouTube Videos melden, berichten häufig, dass sie auf ihre DMCA Beschwerde entweder gar keine Reaktion erhalten haben oder dass YouTube die Löschung, Entfernung, Sperrung des gemeldeten Videos abgelehnt hat. YouTube begründet dies in vielen Fällen damit, dass entweder in der Meldung nicht ausreichende Angaben

  • zum Urheber bzw. Rechteinhaber,
  • zu dem eigenen urheberrechtlich geschützten Werk oder
  • zu den verletzenden Videos

gemacht worden sind oder dass notwendige Erklärungen und Versicherungen fehlen. Daneben lehnt YouTube häufig die Löschung, Entfernung, Sperrung von gemeldeten Videos mit der Begründung ab, dass diese nach der Ansicht von YouTube nicht die Urheberrechte des Melders verletzen würden.

Verletzt ein YouTube Video Ihre Markenrechte oder werden in einem YouTube Video Produktfälschungen Ihrer Produkte beworben oder angeboten, dann haben Sie ebenfalls Löschansprüche gegenüber YouTube. Mehr dazu in unserem Artikel: YouTube Video verletzt Marke - Video durch Anwalt löschen lassen

Sie möchten mit einem Anwalt gegen YouTube Videos vorgehen, die Ihre Rechte verletzen?

 +49 6131 240950

KONTAKT

Anwaltliche Unterstützung bei der Löschung, Entfernung und Sperrung von YouTube Videos

Wir bekommen von Mandanten und Betroffenen immer wieder zu hören, gegen so große amerikanische Plattformen wie YouTube und Google könne man doch nichts unternehmen. Wenn die sich weigern würden, rechtsverletzende Videos zu löschen, dann hätte man einfach Pech.

Dies ist ein Irrglaube. Wenn ein YouTube Video Ihre Urheberrechte verletzt, dann kann man in der Regel auch seine Ansprüche auf Löschung, Entfernung, Sperrung durchsetzen. In den meisten Fällen ist uns dies bereits durch unsere außergerichtlich gestellten Löschanträge gelungen. Sollte eine außergerichtliche Löschung nicht erreicht werden, scheuen wir uns auch nicht, YouTube und Google gerichtlich in Anspruch zu nehmen.

Unser anwaltliches Vorgehen

Im ersten Schritt wird anwaltlich überprüft, ob das streitgegenständliche YouTube Video tatsächlich die Urheberrechte oder sonstige Rechte (Persönlichkeitsrecht, Markenrecht, etc.) unserer Mandantschaft verletzt.

Vorgehen gegen YouTuber / Kanalbetreiber

Im zweiten Schritt wird versucht, den Namen und die Adresse des verantwortlichen YouTubers / Kanalbesitzer herauszufinden.

Können die Daten ermittelt werden, dann wird der YouTuber / Kanalbetreiber im dritten Schritt kostenpflichtig abgemahnt. Für unsere Mandanten machen wir gegenüber diesen folgende Forderungen geltend:

  • Löschung, Entfernung des Videos
  • Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung
  • Auskunft über den Umfang der Nutzung und Einnahmen durch die Verwendung des Materials
  • Zahlung von Schadensersatz
  • Zahlung der entstandenen Anwaltskosten

Reagiert der YouTuber / Kanalbetreiber auf die Abmahnung nicht oder erfüllt er die geltend gemachten Forderungen nicht, dann führen wir für unsere Mandanten im vierten Schritt das gerichtliche Klageverfahren zur Durchsetzung der bestehenden Ansprüche durch.

Vorgehen gegen die Plattform YouTube

Können die Daten des YouTubers / Kanalbetreibers nicht ermittelt werden oder will unsere Mandantschaft nicht direkt gegen den YouTuber / Kanalbetreiber vorgehen, dann setzen wir im Namen unserer Mandantschaft den Plattformbetreiber YouTube mittels eines Löschantrages über die Rechtsverletzung in Kenntnis und fordern zur umgehenden Löschung, Entfernung, Sperrung des streitgegenständlichen Videos auf.

Kommt YouTube, trotz ausführlicher in Kenntnissetzung über die Rechtsverletzung, dem Löschantrag nicht nach, mahnen wir YouTube im nächsten Schritt ab und fordern diese zur Löschung des Videos, Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, Zahlung von Schadensersatz und der angefallenen Anwaltskosten auf.

Erfüllt YouTube die in der Abmahnung geltend gemachten Ansprüche unserer Mandantschaft nicht, klagen wir diese Ansprüche gerichtlich ein.

Wichtige Hilfen bei YouTube aus der YouTube-Hilfe

YouTube ist bemüht, sämtliche Probleme schnell und dauerhaft zu lösen, die im Zusammenhang mit YouTube auftreten. Aus diesem Grund gibt es die YouTube-Hilfe.

Die wichtigsten - immer wieder an uns herangetragenen Probleme - haben wir hier auf unserer Seite verlinkt:

Ansprechpartner
Rechtsanwalt Tobias Röttger, LL.M.

Tobias Röttger

Rechtsanwalt

Rechtsanwalt Tobias Röttger, LL.M. Medienrecht

tobias.roettgerggr-law.LÖSCHEN.com
+49-6131-240950

gulden röttger rechtsanwälteseit 2005 aus Mainz | Karsten Gulden, LL.M. & Tobias Röttger, LL.M hat 4,88 von 5 Sternen240 Bewertungen auf ProvenExpert.com