Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

Foto eines ehemaligen Arbeitnehmers darf nicht gegen dessen Willen auf Firmenseite verbleiben

Von
Veröffentlicht am
XingLinkedInFacebookTwitterE-Mail

Nach dem LAG Köln und LAG Schleswig-Holstein hat auch das Hessische Landesarbeitsgericht einen Anspruch auf Löschung von Bildern von der Unternehmenswebsite bei Austritt eines Mitarbeiters bestätigt.

Nach dem LAG Köln und LAG Schleswig-Holstein hat auch das Hessische Landesarbeitsgericht einen Anspruch auf Löschung von Bildern von der Unternehmenswebsite bei Austritt eines Mitarbeiters bestätigt. Im vorliegenden Fall musste eine Rechtsanwältin gegen ihre ehemalige Kanzlei vor Gericht ziehen, weil ihr Foto noch im Firmenblog verblieben war. Die Richter gaben der Klägerin Recht: Durch die weitere Verwendung würde der Eindruck erweckt, sie arbeite weiterhin in der Kanzlei – potenzielle Mandanten könnten so ausbleiben.

Ansprechpartner

Rechtsanwalt Tobias Röttger, LL.M. Medienrecht

Rechtsanwalt Röttger ist Gründer und Gesellschafter von gulden röttger rechtsanwälte. Tobias Röttger hat sich konsequent auf das geistige Eigentum, Social Media, die Persönlichkeitsrechte, Medienrecht und sich die daraus ergebenden Datenschutzprobleme fokussiert. Rechtsanwalt Röttger ist zertifizierter Datenschutzbeauftragter TÜV©.

tobias.roettgerggr-law.LÖSCHEN.com
+49-6131-240950

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Kommentare

Keine Kommentare

gulden röttger rechtsanwälteKanzlei für Urheber- und Medienrecht *2005 Geistiges Eigentum Reputation Medien hat 4,90 von 5 Sternen233 Bewertungen auf ProvenExpert.com