Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

OLG Hamburg: Angriff gegen unerlaubt fotografierenden Fotografen kann Notwehr sein

Von
Veröffentlicht am
Kategorie: Medienrecht
XingLinkedInFacebookTwitterE-Mail

Ein Pressefotograf fotografierte einen Angeklagten beim Weg ins Gericht wiederholt gegen dessen ausdrücklichen Willen.

Ein Pressefotograf fotografierte einen Angeklagten beim Weg ins Gericht wiederholt gegen dessen ausdrücklichen Willen. Darauf schlug dieser gegen die Kamera und verletzte dabei den Journalisten. Vom Landgericht Hamburg wurde er zunächst wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt, in der Revision verwies das OLG Hamburg den Fall jedoch an das Landgericht zurück, da die Richter der Ansicht waren, dass nicht geprüft worden sei, ob der Angeklagte nicht etwa in Notwehr und damit völlig legal gehandelt hat.
Fragen und Antworten zum Thema „Recht am eigenen Bild“.

Ansprechpartner

Rechtsanwalt Tobias Röttger, LL.M. Medienrecht

Rechtsanwalt Röttger ist Gründer und Gesellschafter von gulden röttger rechtsanwälte. Tobias Röttger hat sich konsequent auf das geistige Eigentum, Social Media, die Persönlichkeitsrechte, Medienrecht und sich die daraus ergebenden Datenschutzprobleme fokussiert. Rechtsanwalt Röttger ist zertifizierter Datenschutzbeauftragter TÜV©.

tobias.roettgerggr-law.LÖSCHEN.com
+49-6131-240950

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Kommentare

Keine Kommentare

gulden röttger rechtsanwälteKanzlei für Urheber- und Medienrecht *2005 Geistiges Eigentum Reputation Medien hat 4,90 von 5 Sternen233 Bewertungen auf ProvenExpert.com